[Rezension] Anna Jonas - "Das Hotel am Drachenfels"

Anna Jonas - Das Hotel am Drachenfels (Hotel Hohenstein #1)
Historischer Roman

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: Mediabureau di Stefano, Berlin
Umschlagabbildung: Lee Avison /Trevillopn Images (Frau); lizard /123RF.com (Rahmen), Martin Ratter (Landschaft)
ISBN 13: 978-3-492-30790-1
Seiten: 544 Seiten
Erschienen: 1. September 2016

Buchrückentext
„Silvester 1904: Majestätisch thront das Luxushotel Hohenstein im sagenumwobenen Siebengebirge. Bekannt für seine rauschenden Feste, lädt es auch an diesem Abend zu einer glanzvollen Neujahrsfeier. Nur mit einem Gast hat Hotelier Maximilian Hohenstein nicht gerechnet: Konrad Alsberg, sein unehelicher Halbbruder, ist gekommen, um Anspruch auf die Hälfte des Hotels zu erheben. Doch noch ahnt niemand, dass dies nur der Auftakt eines dramatischen Jahres voller Geheimnisse und Intrigen wird…“ 

[Montagsfrage] Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst, sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst, sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?


Ja, die gibt es - wenn auch aus anderen Gründen als bei der leben Svenja von Buchfresserchen.

[Rezension] Franziska Fischer - "Das warme Licht des Morgens"

Franziska Fischer - Das warme Licht des Morgens
Gegenwartsliteratur

Verlag: Droemer-Knaur
Covergestaltung: Favoritbüro, München
Umschlagabbildung: © mauro mattarelli /GettyImages; © Dag Sundberg /GettyImages; © pashabo /Shutterstock; © Narratives /Claire Richardson
ISBN 13: 978-3-426-30547-8
Seiten: 382 Seiten
Erschienen: 3. April 2017

Buchrückentext
„Das Licht, die Farben, der Ausdruck in den Augen Fremder – das sind die Zutaten, die Levi für seine Gedichte und Romane braucht. Seit er jedoch bei einem Brand ein Mädchen aus dem Feuer gerettet und dabei sein Augenlicht verloren hat, vergräbt er sich in seiner dunklen Welt und lässt niemanden hinein. Bis er Rea kennenlernt, die neue Kellnerin in dem Café an der Ecke. Durch ihre Augen lernt er wieder sehen und mit ihren Händen schreiben. Doich je näher sie sich kommen, desto mehr zieht sie sich zurück. Denn sie hütet ein Geheimnis, das sie Levi keinesfalls preisgeben will.“ 

[Rezension] Sabine Ebert - "Schwert und Krone: Meister der Täuschung"

Sabine Ebert - Schwert und Krone: Meister der Täuschung (Schwert und Krone #1)
Historischer Roman

Verlag: Droemer-Knaur
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: FinePic®, München
ISBN 13: 978-3-426-65412-5
Seiten: 584 Seiten
Erschienen: 1. März 2017

Buchrückentext
„Dezember 1137: Kaiser Lothar ist tot, und sofort bricht ein erbitterter Kampf um die Thronfolge aus. Machtgierigen Fürsten und der Geistlichkeit ist jedes Mittel recht, um den Welfen nicht nur ihren Anspruch auf die Nachfolge streitig zu machen, sondern ihnen auch Bayern und Sachsen zu entziehen. Durch eine ausgeklügelte Intrige gelangen die Staufer, die selbst Jahre zuvor durch Ränke an der Machtübernahme gehindert wurden, auf den Thron. Konrad von Staufen wird in die Königsrolle gedrängt, obwohl ihm dieser Weg missfällt. Bald muss er erkennen, dass sogar sein Bruder und sein junger Neffe, der künftige Friedrich Barbarossa, nicht bedingungslos loyal zu ihm stehen. Es beginnt ein jahrelanger Krieg mit raffiniertem Intrigenspiel im Hintergrund, bei dem Staufer, Welfen, Askanier, Wettiner und andere mächtige Häuser mitmischen, die Geistlichkeit – und auch so manche Frau.“

[Rezension] Patricia Koelle - "Die eine, große Geschichte"

Patricia Koelle - Die eine, große Geschichte
Gegenwartsliteratur

Verlag: Fischer-Verlage
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de
Umschlagabbildung: Getty Images /Tjarko Evenboer (Allee) und Archiv www.buerosued.de
ISBN 13: 978-3-596-29601-9
Seiten: 278 Seiten
Erschienen: 25. August 2016

Buchrückentext
„Er fährt einen gelben Berliner Doppeldeckerbus. Er ist Busfahrer mit Leib und Seele. Doch eines Tages stellt Kalle seinen Bus ab und lässt sein bisheriges Leben hinter sich. Auf seiner Reise in Richtung Meer, bei der er den Wolken folgt, sucht er die eine, große Geschichte, die alle schönen Dinge der Welt beschreibt. Dabei trifft er auch besondere Menschen - darunter eine Frau, deren Lächeln sich in seinen Gedanken festsetzt. Wird Kalle in den Wassern und an den Stränden des Nordens seine eine, große Geschichte finden?“